Stationäre Pflege

Die beste Pflegelösung, wenn die Pflege zu Hause nicht mehr ausreicht

Die gesetzliche Pflegekasse zahlt nur die eigentlichen medizinischen Pflegekosten: nach der zugestandenen Pflegestufe. (Diese sind Stand 1/2012)

Vollstätionäre Pflege in einer Pflegeeinrichtung

Pflegestufe 1 Pflegestufe 2 Pflegestufe 3 Härtefall
Erstattung gesetzl. Pflege 1.023€ 1.279€ 1.550€ 1.918€

Die gesetzliche Pflegekasse übernimmt aber nicht die Kosten für das Wohnen und die Verpflegung im Pflegeheim. Dafür müssen Sie Rente und sonstige Einkünfte bzw. Vermögen einsetzen. Diese Kosten sind immer vom Patienten zu tragen.
Bei den meisten Menschen entsteht dadurch einen Versorgungslücke.

Diese sollte am besten in jungen Jahren durch private Vorsorge abgesichert werden. Für junge und gesunde Menschen sind die Beiträge niedrig und sichern im Bedarfsfall die Existenz.

Ca. 3000€ kostest ein Pflegeplatz bei Pflegestufe 3. Da können rasch hohe Summen entstehen. Zumal statistisch gesehen die Pflegezeit ca 8 Jahre beträgt.

Die Kosten werden weiter steigen und die Pflegekassen durch die immer älter werdende Bevölkerung mit immer längerer Lebensdauer stärker belastet.

Tipp:
Bei der stationären Pflegeeinrichtung sollte man so wählen, dass die Entfernung zum bisherigen Wohnort möglichst gering ist, so dass die Angehörigen kurze Wege für Besuche haben und den Bezug nicht verlieren.
Ein Pflegeheim muss für den Patienten das bisherige vertraute zu Hause ersetzen. Daher sollte darauf geachtet werden, dass eine heimelige Atmosphäre besteht. Im besten Fall sollten eigene Möbel mitgebracht werden können, so dass der Verlust und die Umstellung der Lebensverhältnisse möglichst gering ausfällt.

Hierbei ist es durchaus üblich, dass man sich das Heim vorab in Ruhe ansehen kann.
Sogar „Probewohnen“ ist in einigen Fällen möglich.

Auch der Pflegevertrag sollte bei der Entscheidung für ein bestimmtes Heim genau auf Details geprüft werden. Der Teufel steckt –wie immer- im Kleingedruckten.
Denn grundsätzlich ist der Heimvertrag für die Kosten und Pflege entscheidend – und bestimmt nicht nur eine Formsache. Also Achtung und sich ggf beraten lassen!

Zurück zur Themenseite